Handeln in Zeiten von Corona

Gerade die letzten Monate haben gezeigt, dass wir bei der Bekämpfung des Corona-Virus nur gemeinsam erfolgreich sein können. Das Infektionsgeschehen ist in unserer Stadt fast zum Erliegen gekommen. Das haben wir gemeinsam geschafft.

Es gibt kaum ein Land in der Welt, in der die Bekämpfung des Virus besser gelungen ist. Zudem haben Bund und Land Hilfsprogramme in einem Umfang auf den Weg gebracht, wie es sie noch nie gegeben hat. Wir haben alle auch Fehler gemacht. Bei dieser Krise, für die es keine „Blaupause“ gab, haben wir aber das Meiste richtig gemacht. Im Krisenstab der Stadt haben wir eng und gut mit dem Kreis Steinfurt, der Bezirksregierung und unserer Landesregierung zusammengearbeitet.

Die Bürgerschaft hat sich solidarisch gezeigt und der Zusammenhalt in unserer Stadt hat zugenommen. Die Bekämpfung des Virus ist bislang gut gelungen. Wir dürfen etwas gelassener sein, aber auf keinen Fall nachlässig werden.

Ich danke allen Beteiligten, die dabei mitgeholfen haben. Bei der weiteren Bekämpfung wird es nun darum gehen, die entstanden wirtschaftlichen Schäden abzumildern. Dabei sind wir als Stadt ebenfalls auf Unterstützung von Bund und Land angewiesen. Und wir können und müssen unserer Wirtschaft, unserer Gastronomie und dem Handel im Rahmen unserer Möglichkeiten die nötige Unterstützung geben.

Ich persönlich nehme auch viel Positives aus den letzten Monaten mit. Eine transparente Informationspolitik war und ist wichtig. Was nützen Verordnungen, wenn keiner sich daran hält. Deshalb müssen wir auch künftig offen, ehrlich und transparent informieren. Aufgrund vieler positiver Rückmeldungen werde ich künftig auch in anderen Bereichen breiter über unser Tun informieren.

Bürgerinnen und Bürger werden dann die Arbeit und Entscheidungen von Rat und Verwaltung besser verstehen. Das fördert die Akzeptanz für unseren Rechtsstaat und unsere Demokratie.

Meine Ziele

  • Gesundheit schützen
  • Offene, ehrliche, zeitnahe Informationen
  • Zusammenhalt fördern
  • Handel und Gastronomie unterstützen
  • So viel Normalität wie möglich
  • Auch in der Krise: Klarer Kurs, besonnen bleiben und Zusammenhalt fördern