Peter
Lüttmann

Ihr Bürgermeisterkandidat

Mein Wahlprogramm in 82 Worten

„Rheine ist für mich eine Herzenssache. Unsere Heimatstadt soll noch lebenswerter werden, eine Stadt mit noch mehr Solidarität und Zusammenhalt.
Wir verbessern die Rahmenbedingungen für Bildung, Inklusion und Integration, ebenso wie für unsere Wirtschaft. Wir wollen dabei weder finanziell noch ökologisch über unsere Verhältnisse leben, sondern generationengerecht handeln.
Rheines Zukunft ist auch digital. So können wir in allen Bereichen unseres täglichen Lebens nachhaltiger und sozialer agieren. Unser Rheine soll allen Generationen auch Freude bereiten. Daran möchte ich gerne gemeinsam mit Ihnen/Euch weiterarbeiten.“

Herzlich Willkommen

Am 13. September 2015 haben Sie mir ihr Vertrauen geschenkt und mich zum Bürgermeister gewählt. Als gebürtiger Rheinenser weiß ich, was wir an unserer Heimatstadt haben! Ich bin dankbar, dass ich Rheine – gemeinsam mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, den Kolleginnen und Kollegen und den Mitgliedern des Rates – in den vergangenen fünf Jahren mitgestalten durfte.
Wir haben in dieser Zeit gemeinsam viel auf den Weg gebracht. Das „andere Miteinander“ hat unserer Stadt gut getan.
Rheine ist auf einem guten Weg und ich bin überzeugt, dass wir hier in Rheine gestärkt aus der Coronakrise hervorgehen werden. Die Krise zeigt, wieviel Solidarität in unserer Stadtgesellschaft steckt.

Wir müssen weiter in eine lebenswerte Zukunft und ein liebenswertes Rheine investieren.

Auch wenn die Rahmenbedingungen im Moment nicht einfach sind, werden wir – wenn alle mit anpacken – Rheine auch für die Zukunft so aufstellen, dass es sich hier „gut leben“ lässt.
Gerne möchte ich als Bürgermeister deshalb auch für die nächsten fünf Jahre mit anpacken und mich mit Leidenschaft für unsere Stadt einsetzen.

Ich hoffe, ich konnte Sie bislang mit meiner Arbeit überzeugen. Sie finden auf diesen Seiten hin und wieder einen Blick zurück, aber vor allem einen Blick auf die nächsten fünf Jahre.
Am 13. September 2020 haben Sie wieder die Wahl. Ich möchte gerne Ihr Bürgermeister und Kümmerer bleiben!

Ihr
Peter Lüttmann

Meine Themen

Sie finden hier wichtige Themen und Handlungsfelder für die nächsten 5 Jahre. Die Liste ist nicht abschließend. Ich werde auch künftig offen sein für gute Vorschläge. Deshalb zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit mir auf, um weitere Themen anzusprechen. Rheine gestalten – das geht nur gemeinsam. Helfen Sie mit – es ist „unser Rheine“.

Meine Ziele

Erfahren Sie hier kurz und kompakt, welche Ziele ich für unsere schöne Stadt Rheine verfolge

Bürgerbeteiligung
  • Beibehaltung und Stärkung der Stadtteilbeiräte
  • Digitale Unterstützungsangebote
  • Budgets für Stadtteilbeiräte
  • Neuer Name für Stadtteilbeiräte
Digitalisierung
  • Stärkung der digitalen Infrastruktur durch Ausbau eines Funknetzwerkes (LoraWan) und konkrete Anwendungen einführen
  • Breitbandausbau vorantreiben
  • Mehr ins „Machen und Ausprobieren“ kommen
  • Verwaltungsdienstleistungen bürger- und wirtschaftsfreundlich digitalisieren
  • IT-Infrastruktur der Stadtverwaltung stärken
  • Mobiles Arbeiten in der Verwaltung voranbringen
  • IT-Sicherheit im „Konzern Stadt“ erhöhen
  • Digitale Geschäftsmodelle für die Stadtwerke entwickeln
Handel in Zeiten von Corona
  • Gesundheit schützen
  • Offene, ehrliche, zeitnahe Informationen
  • Zusammenhalt fördern
  • Handel und Gastronomie unterstützen
  • So viel Normalität wie möglich
  • Auch in der Krise: Klarer Kurs, besonnen bleiben und Zusammenhalt fördern
Integration
  • Das Erlernen der deutschen Sprache muss von Anfang an systematisch gefördert
    werden
  • Zugang zur Sprachförderung erleichtern
  • Zugang zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt verbessern
  • Weitere Stärkung des Ziels der dezentralen Unterbringung
  • Zugewanderten den Zugang zu bürgerschaftlichem Engagement erleichtern
  • Interkulturelle Öffnung der Stadtverwaltung vorantreiben
Jugendkunstschule
  • Gestaltung eines neuen Kreativ-Ortes in Bahnhofsnähe gemeinsam mit Kindern und
    Jugendlichen
  • Erreichen der zweiten Förderphase „Dritte Orte“
  • Gründung eines Fördervereins
  • Schaffung einer Struktur, die Stadt und Kreis in die Lage versetzt, das Projekt „auf Augenhöhe“ voranzutreiben
  • Unterstützung von privaten Sponsoren einwerben
Klimaschutz und Klimafolgenanpassung
  • Weitere Optimierung des Energiemanagements und –controllings unserer kommunalen
    Gebäude
  • Weitere Investitionen in erneuerbare Energien durch unsere Stadtwerke
  • Ausweitung der Elektromobilität und der dafür erforderlichen Infrastruktur
  • Stärkung des Stadtbusverkehrs und der Fahrradinfrastruktur
  • Ausbau der Photovoltaik auf stadteigenen Gebäuden
  • Führungsrolle in der Modellregion Wasserstoff-Mobilität NRW innerhalb des Kreises
    Steinfurt übernehmen
  • Stärkere Berücksichtigung der Klimafolgen bei künftigen Stadt- und Straßenplanungen
  • Rheine soll Fairtrade-Stadt bleiben, weitere Schulen und Kitas sollen gewonnen werden
Mobilität und Verkehr
  • Ein fahrradfreundliches Rheine
  • Einrichtung weiterer Fahrradstraßen
  • Ausweitung des Stadtbusverkehrs
  • Vernetzte Mobilitätsangebote
  • Car-Sharing-Angebote
Schulen weiter stärken
  • Auch künftig Investitionsschwerpunkt bei den Schulen
  • Insbesondere Fortsetzung der Stärkung ihrer digitalen Infrastruktur
  • Förderung außerschulischer Lernorte
  • Förderung der Kooperation unserer Schulen mit kulturellen Einrichtungen
  • Verbesserungen bei der Schulreinigung erzielen
  • Schulen fit machen für das Gemeinsame Lernen
Solide Finanzen
  • Ausgeglichener Haushalt

  • Keine Steuererhöhung

  • Investitionen umsetzen

Wirtschaft
  • Neues Gewerbeflächenkonzept für Rheine

  • Ausweisung weiterer Gewerbeflächen

  • Stärkung durch Unterstützung der Außengastronomie

  • Verbesserung der digitalen Infrastruktur zum Nutzen des Handels und der Gastronomie sowie anderer Branchen

Wohnen
  • Schaffung von preisgünstigem Bauland
  • Weitere Stärkung des öffentlich geförderten Wohnungsbaus
  • Wohnen im Innenstadtkern möglich machen
  • Gute Rahmenbedingungen für Investoren schaffen
  • Innenverdichtung vor Außenentwicklung, aber mit angemessener Rücksicht auf die Nachbarschaft

Statements

„Eine Haltung „Jeder ist sich selbst der Nächste“ ist vielleicht nicht das Richtige. Das können wir nur gemeinsam schaffen und da kann ich nur an den Menschenverstand appellieren und an die Solidarität der Bevölkerung. Jetzt müssen wir zusammenhalten und dann werden wir das auch hinbekommen.“

„Unterstützen Sie, was uns zusammenhält und eint. Es ist unser Rheine”

„Das starke Bürgerengagement in unserer Stadt, das es schon gibt, muss die nächste Ebene erreichen. Es hat dann das Potential unsere Demokratie und Identifikation mit unserer Heimatstadt weiter zu stärken.“

Peter Lüttmann unterwegs

Erfahren Sie mehr über meine Termine und die aktuellsten Neuigkeiten auf Facebook oder Instagram